Sternfreunde Breisgau e.V.
 

Aufzeichnungen und Literatur zu unseren Vorträgen


29. Juni 2022

Spektroskopie - Eine andere Sicht zu den Sternen

von Peter Dietrich

Spektroskopie bedeutet die Zerlegung des (sichtbaren und unsichtbaren) Lichts in seine Intensitäten in Abhängigkeit der Wellenlänge. Dadurch lassen sich in der Astronomie ferne Objekte, Sterne, Nebel oder ganze Galaxien analysieren und davon wertvolle Daten sammeln. Denn je nach Objekt werden unterschiedliche Spektren abgegeben, womit u.a. Sterne klassifiziert, die Radialgeschwindigkeit eines Objekts oder deren chemische Zusammensetzung in Art und Menge bestimmt werden. Sogar in der Amateurastronomie lassen sich damit interessante Dinge beobachten, und wenn man sein Instrument noch selbst baut, muss es auch nicht unbedingt sehr kostspielig sein.

Literatur:


Die Aufzeichnung dieses Vortrags ist durch die Mitglieder der Sternfreunde Breisgau abrufbar.



25. Mai 2022

Unendlichkeit: Mathematischer Alltag - Physikalischer Albtraum

von Dr. Wolfgang Steinicke

Seit der „Erfindung“ der Infinitesimalrechnung geht die Mathematik kreativ mit dem Be-
griff „unendlich“ um. Selbst unendlich-dimensionale Räume sind für sie kein Problem. In
der Physik ist das Raum-Zeit-Kontinuum (unendlich dicht liegende Punkte) der Standard
und seit Einstein behandelt die Kosmologie ernsthaft die Frage: „Ist das Universum unend-
lich?“. Die astrophysikalischen Daten deuten zwar aktuell auf ein „ja“ hin, hier ist aber zu
bedenken, dass wir nur einen Teil des Kosmos überblicken können. Jenseits des Horizonts
könnte er eine andere, globale Struktur haben – eine Angelegenheit der Topologie. Lokal
stellt sich eine nicht weniger heikle Frage: „Lässt die Natur unendlich kleine, dichte oder
schwere Dinge zu?“ Man denke an den Urknall, Schwarze Löcher oder Elementarteilchen.
Hier ist höchste Vorsicht geboten: Treten in einer Theorie unendliche Werte auf, ist das
stets ein Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt! Ein abschreckendes Beispiel ist hier die
Quantenfeldtheorie.

Die Aufzeichnung dieses Vortrags ist durch die Mitglieder der Sternfreunde Breisgau abrufbar.



30. März 2022

Fotografie der Sonne

von Hartwig Nahme

Die Sonnenbeobachtung bietet im Gegensatz zur Beobachtung der meisten anderen astronomischen Objekte auch für Amateurastronomen die Möglichkeit Veränderungen selbst innerhalb weniger Minuten wahrzunehmen und fotografisch zu dokumentieren. Im Vortrag über Fotografie der Sonne sollen zunächst einige (astro)physikalische Grundlagen der Phänomene auf der Sonne dargestellt werden, gefolgt von einer Übersicht des dem Amateur verfügbaren Instrumentariums (Teleskop/Filter/Kamera). Dabei soll auch die Funktionsweise einiger Geräte erläutert werden. Mit eigenen Aufnahmen der zuvor beschriebenen solaren Phänomene aus den letzten Jahren wird die Präsentation abgeschlossen.

Die Aufzeichnung dieses Vortrags ist durch die Mitglieder der Sternfreunde Breisgau abrufbar.


Literatur:
Reinsch, Beck; Hilbrecht, Völker (Hrsg.): Die Sonne beobachten. Sterne und Weltraum. (vergriffen)
Banisch: Die Sonne: Eine Einführung für Hobby-Astronomen. 1. Auflage, Oculum Verlag. (vergriffen, Link zur 2. Auflage)


 


23. Februar 2022

Totale Sonnenfinsternis über der Scotia-See

von Jörg Schoppmeyer

Am 04.12.2021 war es endlich so weit. Nach 18 Jahren, 11 Tagen und 8 Stunden gab es wieder eine totale Sonnenfinsternis in und über dem Südatlantik und der Antarktis. Wie bereits am 23. November 2003 konnte der Autor diese erfolgreich aus einem Flugzeug über der Scotia See beobachten.
Vortrag über eine traumhafte Reise nach Südpatagonien mit einem unvergesslichen Sonnenfinsternisflug, der fast noch an „Covid-19-Maßnahmen“ gescheitert wäre.

Die Aufzeichnung dieses Vortrags ist durch die Mitglieder der Sternfreunde Breisgau abrufbar.




26. Januar 2022

450 Jahre Johannes Keppler - Wegbereiter der modernen Naturwissenschaft

von Martin Federspiel

Im vergangenen Dezember wäre Johannes Kepler 450 Jahre alt geworden. Heute ist er in erster Linie für seine Gesetze der Planetenbewegung bekannt. Wie kam er darauf? Die Himmelskunde war aber nur ein Teil seiner Persönlichkeit und seines vielfältigen Wirkens. Kepler hatte außer Astronomie und Mathematik auch protestantische Theologie studiert, verfasste zahlreiche Schriften, darunter auch einen Roman, wähnte sich auf der Spur des göttlichen Bauplans des Universums, war Anhänger der Sphärenharmonie und arbeitete gelegentlich als Astrologe.
In seinem Denken stand er einerseits in der Tradition der Philosophie und der Vollkommenheitsvorstellungen der Antike, andererseits arbeitete er empirisch und wurde so zum Wegbereiter der modernen Naturwissenschaft. Sein Leben war geprägt von den tiefgreifenden Konflikten der Reformation und Gegenreformation, insbesondere von den verheerenden Wirren des Dreißigjährigen Kriegs.

Die Aufzeichnung dieses Vortrags ist durch die Mitglieder der Sternfreunde Breisgau abrufbar.  




27. Oktober 2021

Meteorite - außerirdische Materie zum Anfassen

 von Gundo Klebsattel

 Der Vortrag wurde leider nicht aufgezeichnet.

Bildvortrag mit weitgehend eigenen Bildern, der folgende Themen streift: Impaktstrukturen auf der Erde, Impaktite, Tektite, Meteore, Meteorite - Alter, Herkunft, Systematik, Chondrite, differenzierte Meteorite usw. Ich werde einige Meteorite aus meiner Sammlung mitbringen und herumgeben lassen, damit jeder die Gelegenheit hat, ein Stück Materie von außerhalb der Erde in Händen zu halten.

Literatur:

Schultz, Schlüter: Meteorite. 2. Auflage, wgb Theiss, 2015. (vergriffen)

Gottwald, Kenkmann, Reimold: Terrestrial Impact Structures: The TanDEM-X Altas. Verlag Dr. Friedrich Pfeil, 2020.

Heide, Wlotzka: Meteorites: Messengers from Space. Springer Verlag, 1995.

Norton: The Cambridge Encyclopedia of Meteorites. Cambridge University Press, 2002. (Hardcover vergriffen, aber Vorschau als PDF frei verfügbar)

The Meoritical Society



28. Juli 2021

Zwei Finsternisse in 14 Tagen

von Jörg Schoppmeyer

Totale Mondfinsternis in Mexiko, ringförmige Sonnenfinsternis in Grönland… ein Ding der Unmöglichkeit in Zeiten der Covid-Pandemie? Der Autor berichtet von seinen Reisen zur Beobachtung dieser eher seltenen Kombination von Finsternissen innerhalb von 14 Tagen!

Die Aufzeichnung dieses Vortrags ist durch die Mitglieder der Sternfreunde Breisgau abrufbar.



30. Juni 2021

Moderne Astrofotografie

von Julian Shroff

Was hat sich in den letzten Jahren in der Astrofotografie geändert? Was sind CCD und  CMOS? Was sind eigentlich schnelle Optiken und was ist mit Automatisierung in der Astrofotografie gemeint? Diese und weitere Fragen möchte Julian Shroff in seinem Vortrag über die Astrofotografie beantworten und darüber hinaus einen Einblick in die drei Stufen der Bildbearbeitung geben.

Link zum Video: https://youtu.be/JVZRuQTAnI4

 


25. November 2020

Software für die Astronomie

von Martin Federspiel

Der Vortrag wurde leider nicht aufgezeichnet.

Mond- und Planetenbeobachtungen planen, Deep-Sky-Fotos auswerten oder nur mal so schauen, was gerade auf der Sonne los ist - dazu gibt es im Internet eine Menge nützlicher Tools. Martin Federspiel stellt einige praktische Programme vor, die die Bereiche Mond- und Planetenbeobachtung, Sonnenbeobachtung (in allen möglichen Wellenlängen und auch in der Vergangenheit), Deep-Sky (insbesondere Einbindung der umfassenden Astro-Datenbanken des CDS) umfassen. Die Programme sind kostenlos erhältlich, laufen auf verschiedenen Betriebssystemen und sind zum Teil auch für Profis gedacht.

Vorgestellte Software:

Visualisierung von Sonnenbeobachtungen hauptsächlich der Satelliten SDO und SOHO (aktuell und Archiv) JHelioviewer (benötigt Java RTE von www.java.com) für Windows, Mac, Linux:
https://www.jhelioviewer.org/

Visualisierung des Mondes mit hochaufgelösten Karten des LRO-Satelliten:
Virtual Moon Atlas für Windows, Mac, Linux:
http://ap-i.net/avl/en/start

Visualisierung des Planeten Mars (und der Planeten Merkur, Venus, Jupiter mit Galileischen Monden)
Virtual Planet Atlas für Windows, Mac, Linux:
http://www.ap-i.net/avp/en/sta rt

Visualisierung des gesamten Himmels mit den Daten verschiedener Surveys und Satelliten; Objektidentifikation und Daten für Objekte aus der riesigen Datenbank des CDS und anderer Datenbanken Aladin Sky Atlas (benötigt Java RTE von www.java.com)

für Windows, Mac, Linux:
https://aladin.u-strasbg.fr/

Visualisierung von FITS-Bildern und FITS-Daten mit Auswertmöglichkeiten
SAOImageDS9 für Windows, Mac, Linux:
https://sites.google.com/cfa.h arvard.edu/saoimageds9



28. Oktober 2020

Astronomie im Internet und auf Youtube

Referent: Andreas Masche

Das Internet bietet bekanntlich unüberschaubare Informationsmöglichkeiten zu jedem denkbaren Thema - natürlich auch zu allen möglichen astronomischen Inhalten. Auch nur ansatzweise einen einigermaßen umfassenden Überblick hierüber zu geben, ist schier unmöglich. Aber ein paar Anregungen und Tipps aus meiner eigenen Erfahrung möchte ich gerne mit Ihnen teilen. Besonders auf Youtube treibe ich mich gerne herum, dort sind sehr interessante und informative Videos zu Themen wie Teleskope, Zubehör, Bildbearbeitung, Beobachtungsobjekte und so weiter und so fort zu finden. Einige Beispiele werde ich präsentieren (Hinweis: einige Videos sind in englischer Sprache).

Link zum Video https://www.youtube.com/watch?v=OjMxmCMlLQo